Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber - Betriebs, und Personalräten

Stress oder konstruktive Zusammenarbeit?

Wenn ein Betriebsrat, ein Personalrat oder eine Mitarbeitervertretung gewählt wurde, verpflichtet das Gesetz Arbeitgeber und das jeweilige Gremium zur Zusammenarbeit. Sie haben es in der Hand wie Sie diese Beziehung gestalten. 

Manchmal fehlt es am Verständnis für die anderen Seite. Manchmal muss erst ein Verständnis für die eigene Rolle entstehen. 

Gerade am Anfang einer Legislaturperiode ist es hilfreiche, sich die Zeit zu nehmen und die Grundlagen der Zusammenarbeit zu klären.

In einer akuten Konfliktsituation könnten Methoden wie Moderation oder Mediation dabei helfen, eine konstruktive Lösung und einen Weg zu einer besseren Zusammenarbeit zu finden. Schreiben Sie mir für ein kostenfreies Erstgespräch.

Workshop der Betriebsparteien: "die Zusammenarbeit erfolgreich gestalten" 

Besonders am Anfang der Legislaturperiode kann es hilfreich sein: Nehmen Sie sich die Zeit und werden Sie sich darüber klar, was eine gute Zusammenarbeit für Sie ausmacht. In einem gemeinsamen Workshop zwischen Arbeitgeber und Interessenvertretung können Verabredungen über die wesentlichen Aspekte der Zusammenarbeit dabei helfen, die gemeinsame Arbeit konstruktiv zu gestalten. Arbeitgeber und Interessenvertretung haben unterschiedliche Rollen, Aufgaben und Sichtweisen. Das kann und soll auch nicht "wegmoderiert" werden. Es geht darum:  wenn Sie wissen, dass Sie in der Sache streiten werden, dann klären sie vorher das Verfahren und die Umgangsweise im Streit. Streiten Sie in der Sache und nicht darüber, wann eine Beteiligung "rechtzeitig" war.

 

Als Rechtsanwältin, Mediatorin und Moderatorin biete ich rechtssichere Lösungen, erprobtes Vorgehen und Verständnis für beide Seiten des Tisches. Meine praktischen Erfahrungen können Ihnen helfen, praktikable Verabredungen zu treffen. Ich begleite Sie bei der Konzeption und Durchführung entsprechender Workshops.

 

Dieser Workshop ist ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Situation. Bitte sprechen Sie mich an und beschreiben Sie Ihre Wünsche. 

Für Betriebs- und Personalräte:

Vom Gremium zum Team

Wahlen setzen Menschen in ein Gremium, die dann für Jahre zusammenarbeiten müssen. Wie immer am Anfang, wenn eine Gruppe neu zusammengesetzt wird, kann es Misstrauen und Spannungen geben.

Ein Workshop für das Betriebsrats- und das Personalratsgremium kann helfen, eine Grundlage für eine konstruktive Zusammenarbeit zu legen. Klären Sie Spielregeln und Formen der Zusammenarbeit, klären Sie Rollen und Zuständigkeiten, um erfolgreich Ihre Ziele zu erreichen.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Ich mache Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Situation.

Für Betriebsrats-  und Personalratsvorsitzende

Die Rolle der Vorsitzenden

Betriebsratsvorsitzende und Personalratsvorsitzende stehen in einem besonderen Spannungsfeld zwischen Gremium und Arbeitgeber. Sie sind Gleiche unter Gleichen und sollen doch Orientierung geben. Sie sind keine Vorgesetzte, müssen aber die Sitzung leiten. Dieses Spanungsfeld kann zu Konflikten führen. Es ist anstrengend hier gut zu wirken.

Ein Coaching für Vorsitzende kann hier eine Unterstützung sein.


Kontaktieren Sie mich. Lernen Sie mich in einem kostenfreien Erstgespräch kennen. Schreiben Sie mir. Ich rufe Sie gern an. Wann passt es? 

 

Hier geht es zur Kontaktseite